Der beste Rasierhobel

10 Gründe, warum der Rasierhobel der bessere Nassrasierer ist

Die traditionelle Rasur mit dem Rasierhobel erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Schon unsere Väter, Großväter und Urgroßväter schwörten auf die klassische Rasur und wissen/wussten die Vorteile einer Nassrasur mit dem Rasierhobel zu schätzen.

Auch wir von Männerboxx finden den Rasierhobel einfach super und in unseren Augen ist er sogar der beste Nassrasierer.

Warum wir das meinen, darauf gehen wir in den folgenden 10 Punkten genauer ein:

1. Der Rasierhobel rasiert extrem gründlich und sauber

Wer von einem herkömmlichen Rasierer auf einen Rasierhobel umgestiegen ist, der kann Dir diesen Punkt bestätigen.

Mit dem Hobel gelingt Dir Deine Rasur nach ein wenig Übung super gründlich und Deine Haut wird glatt wie ein 'Babypopo' sein.

Durch die einzelne Klinge im Rasierhobel kannst Du zudem sehr präzise Deine Konturen rasieren.

2. Die Rasur mit dem Rasierhobel ist einfach

Natürlich - ein wenig Übung ist zu Beginn, wie bei allem, was man neu erlernt, nötig.

Doch bereits nach den ersten paar Rasureinheiten wirst Du feststellen, dass die Rasur mit dem Rasierhobel ziemlich leicht von der Hand geht und leicht durchzuführen ist.

3. Mit dem Rasierhobel hast Du weniger/keine Hautirritationen 

Bei einer klassischen Rasur mit Hobel hast du weniger oder gar keine Hautirritationen. Der von vielen gehasste Rasurbrand bleibt bei den meisten Anwendern aus.

Das liegt daran, dass der Rasierhobel ein Ein-Klingen-Rasierer ist. Wenn Du über Deine Haut fährst, dann ist diese nur einer Klinge ausgesetzt.

Bei einem Systemrasierer hast Du dagegen meist 3 bis 5 Klingen. Dadurch wird Deine Haut der 3 bis 5-fachen Menge Klingen ausgesetzt.

Nicht selten passiert es dann noch, dass sich zwischen einzelnen Klingen Haare oder Hautschuppen festsetzen. Dies sorgt bei der Rasur für zusätzliche Irritationen auf der Haut.

Bei einem Rasierhobel bleiben solche Probleme aus.

4. Der Hobel ist ein praktischer Nassrasierer 

Das Einsatzgebiet eines Hobels ist nicht beschränkt. Du kannst damit Deinen gesamten Körper rasieren und bist keineswegs auf die Bartrasur beschränkt.

Praktisch ist zudem der Klingenwechsel. Ein solcher Klingenwechsel ist in nur wenigen Sekunden durchgeführt. Du schraubst dazu den Rasierhobel auf, wechselst die Klinge und schraubst den Hobel wieder zusammen.

Da ein Hobel aus nur wenigen Bauteilen besteht, ist er auch besonders einfach auszuspülen und zu reinigen.

5. Die Nassrasur mit Hobel ist klassisch & stilecht

Sagen wir es doch ganz ehrlich: Der Rasierhobel sieht einfach super aus!

Im Gegensatz zu einem Systemrasierer, den man möglichst im Schrank versteckt, sieht so ein Hobel toll aus.

Er besticht mit klassischem Design und macht echt was her.

 Unser Rasierhobel 'Black':

Vorteile Rasierhobel 

Klicke jetzt auf das Bild für mehr Infos!

6. Rasierhobel sind umweltfreundlich

Mach Schluss mit Unmengen an Plastik.

Bei einem guten Rasierhobel wirst Du kein Plastik finden. So besteht nicht nur der Hobel aus Metall, Holz und ggfs. anderen langlebigen und umweltfreundlichen Materialien, auch die Rasierklingen sind aus Metall.

Unsere Rasierklingen sind bspw. aus Edelstahl. Diese sind umweltfreundlicher als die Ersatzköpfe der herkömmlichen Systemrasierer, die etliche Mengen Plastik verbrauchen.

Zudem setzen viele Hersteller auch bei der Verpackung auf nachhaltige Materialien. So wickeln wir unseren Hobel sowie die Klingen in Papier ein. Die Schachtel besteht aus Pappe. 

7. Systemrasierer sind viel teurer

Bei einem Systemrasierer musst Du sehr regelmäßig, an den Rasierer gebundene teure Ersatzklingen-Aufsätze nachkaufen. Diese kosten bei den bekannten Anbietern mehrere Euro und schlagen mit hohen regelmäßigen Kosten zu Buche.

Hast Du dagegen einen Rasierhobel bist Du in der Wahl Deiner Klingen frei. Das liegt daran, dass die Klingen ein Standardmaß haben, welches die allermeisten Hersteller (so wie wir) einhalten.

Diese Klingen sind im Gegensatz zu den teuren Ersatzköpfen der Systemrasierer ziemlich günstig.

Auch wenn die Anschaffungskosten für den Rasierhobel zunächst etwas höher erscheinen und abschreckend wirken können, stellt er eine echte Alternative für Deine Alltagsrasur dar. Du solltest die Kosten langfristig betrachten.

8. Rasierhobel sind hochwertiger als Systemrasierer

Diesen Punkt kann man zwar nicht pauschal unterschreiben. Doch wir finden, wer einen Rasierhobel kauft, der sollte sich einen hochwertigen Hobel zulegen. 

Die meisten Rasierhobel sind aus hochwertigen Metallen, wie bspw. Messing, Edelstahl oder Holz gefertigt. Das ist ein Qualitätsaspekt, der sich auch im Gewicht des Hobels bemerkbar macht.

So bringt unser Premium Rasierhobel aus Metall ein Kampfgewicht von 91 Gramm auf die Waage. Das ist so ziemlich die Mitte zwischen zu leicht sowie zu schwer und ist damit sowohl für Rasierhobel Einsteiger als auch fortgeschrittenere Hobler geeignet.

Der Rasierhobel sollte in der Tat ein Gewicht haben, dass sich im Dreh zwischen 80-100 Gramm bewegt. Dies fühlt sich einfach deutlich besser an und das Rasieren fällt damit sogar noch leichter.

Der Rasierhobel hat zudem ein unverwechselbares Design und macht in jedem Badezimmer etwas her. 

Während man einen Systemrasierer lieber im Schrank verschwinden lässt, kann man einen Rasierhobel gut und gerne zur Schau stellen.

9. Die Rasur ist ungefährlich

Wir können verstehen, dass die Rasur mit dem Rasierhobel zunächst etwas einschüchternd und gefährlich wirken kann.

Der Rasierhobel ist in Wirklichkeit aber nicht gefährlicher als jeder andere Rasierer auch. Im Gegenteil, im Englischen wird er sogar Safety Razor genannt, was übersetzt Sicherheitsrasierer heißt.

Wenn Du gerade erst mit dem Rasierhobel loslegst, dann plane Dir für Deine ersten Rasuren genügend Zeit ein, um ohne Stress zu üben, die Technik zu erlernen und beachte dabei unsere Tipps aus Punkt 10.

10. Der Rasierhobel ist Anfänger-freundlich

Die Rasur mit dem Hobel kann jeder in Kürze erlernen. Ein paar hilfreiche Tipps zur Technik und schon kann es losgehen.

Hier einige Tipps für Deinen Einstieg:

  • Öffne Deine Poren mit einem warmen Handtuch oder Waschlappen
  • Trage Rasierschaum oder Rasiergel auf die zu rasierenden Stellen auf
  • Setze die Klinge im 30 Grad Winkel zur Haut an
  • Rasiere Deine Haare in einer gleichmäßigen Bewegung
  • Rasiere ohne Druck und lass die Klinge dabei einfach über die Haut gleiten

Mit ein klein wenig Übung wird Dir eine super gründliche Rasur gelingen.

Das Beste dabei: Du bleibst von Rasurbrand verschont und sparst dabei noch Geld!

Haben wir Dir Lust auf einen Rasierhobel gemacht?

Weiter unten auf dieser Seite findest Du unseren Bestseller, den Rasierhobel 'Black'. Er ist der perfekte Einstieg für Deine Rasur mit dem Rasierhobel!